Chronisch müde und schlapp

Chronisch müde durch den Darm

Chronische Müdigkeit und Antrieblosigkeit kann viele verschiedene Ursachen haben. Ein häufiger und wenig beachteter Grund liegt im Darm. Darmstörungen und Magen-Darm-Erkrankungen können schlapp und müde machen. Darmerkrankungen nehmen in der heutigen Zeit immer mehr zu. Über die Gründe kann man spekulieren. Möglicherweise sind es die vielen unterschiedlichen Stoffe, die wir tagtäglich zu uns nehmen. Meist werden sie als harmlos und ungefährlich deklariert, doch in der Summe stören sie den Darm empfindlich. Es gibt kaum ein Produkt welches nicht mehrere Zusatzstoffe hat und selbst in Pillen und Medizin in Nahrungsergänzungsmitteln und gesundheitsfördernden Produkten sind viele Hilfsmittel und Zusatzstoffe enthalten. All das stört den Darm empfindlich. Folge hiervon sind Darmreizungen und Darmentzündungen, Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Nahrungsmittelallergien.

Warum macht ein kranker Darm müde?

Wenn der Darm entzündet ist dann sind die Darmschleimhäute nicht mehr intakt, die Aufnahme von Nährstoffen, Vitaminen und Mineralien kann dadurch gestört sein. Trotz ausreichender Nahrungszufuhr kann es zu Mangelernährung kommen mit weitreichenden Folgen. Wenn wichtige Nährstoffe und Vitamine fehlen dann kann das zu Müdigkeit führen. Beispiele hierfür sind Vit B12 und Eisen.

Ein anderer wichtiger Grund warum Magen-Darm-Erkrankungen zu Müdigkeit führen können liegt ebenfalls in den Darmschleimhäuten. Entzündungen, Ablagerungen durch nicht abtransportierte Stoffe können die Darmschleimhaut so verändern, dass sie durchlässig wird. Für den Körper unbrauchbare und ausscheidungspflichtige Stoffe gelangen auf diese Weise in den Körper. Die Leber muss nun all diese toxischen Stoffe unschädlich machen und entgiften. Schafft sie es nicht, dann verschlackt der Körper. Lymphe und Leber sind überlastet. Es kommt zu Müdigkeit.

Müdigkeit ist der Schmerz der Leber, heißt es in der Naturheilkunde.

Müdigkeit in der TCM

Auch in der chinesischen Medizin kennt man die Verbindung zwischen Magen-Darm-Erkrankungen und Müdigkeit. In der TCM, wird die Aufnahme, die Verdauungsfunktion und die Assimilation von Nährstoffen der Mitte zugeordnet. Darmstörungen werden in der TCM als Mitte Probleme bezeichnet. Die Mitte erzeugt sowohl Fleisch und Gewebe als auch Qi. Qi ist unsere Lebenskraft, die wir aus der Nahrung gewinnen. Er Körper hat mehrere Möglichkeiten Qi zu gewinnen, nämlich über die Lunge, über die Niere und über die Milz (Mitte). Die Qi Gewinnung über die Mitte hat eine zentrale Bedeutung. Ist die Mitte gestört oder geschwächt, dann führt das zu Milz Qi Schwäche und zu Qi Mangel im Allgemeinen. Symptome sind Müdigkeit, Blässe, Appetitlosigkeit.

Wenn der Zustand der Milz-Qi Schwäche längere Zeit anhält, dann führt das zu Nässe und Feuchtigkeit im Körper und zur Müdigkeit kommt noch Antriebslosigkeit und Schwere hinzu.

Behandlung von Müdigkeit aufgrund von Darmstörungen und Milz Qi Schwäche:

Die Behandlung in meiner Praxis besteht aus:

  • Darmsanierung

Weitere Informationen:

Darmsanierung

  • Ernährungsberatung

Weitere Informationen:

Ernährungsberatung nach TCM

TCM Ernährung -Stärkung der Mitte

  • TCM

Zur Stärkung der Mitte und des Qi und zur Ausleitung von Feuchtigkeit mithilfe der Akupunktur, Moxibustion und Kräutertherapie

Weitere Informationen:

Chinesische Medizin

Behandlung mit TCM

Deine Meinung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.