Impotenz-Libidostörungen TCM

Libidostörungen und Potenzprobleme in der TCM

Impotenz und Libidostörungen können emotionale, psychologische Ursachen haben, aber auch körperliche und funktionelle Gründe. Meist liegt eine Kombination aus allem vor. Mit einer TCM Anamnese kann eine genauere Diagnose erstellt werden um dann entsprechend mit Akupunktur und TCM  behandeln zu können.

Langandauernde Erschöpfung der Basisenergien von Yin und Yang (Substanz und Feuer) durch Überarbeitung und Streß, durch eine konstitutionelle Schwäche oder chronischen Erkrankungen können zu Libidomangel oder Impotenz führen.

Emotionale Ursachen können zu einer Stagnation von Herz und Leber Qi führen und als Folge das Qi im Beckenbereich blockieren.

Streß und Überarbeitung, eine angespannte Atmosphäre können zur inneren Anspannung führen und die Energie der Fortpflanzungsorgane blockieren.

Yang Mangel und Kälte, ein verminderter Stoffwechsel, kann auch das innere Feuer zu erlöschen bringen und zu Libido- und Potenzstörungen führen.

Anmerkung: die chinesische Frauenheilkunde befasst sich auch mit Männerproblemen, sofern sie die Fortpflanzung betreffen.

Heilpraktiker Startseite