Menstruation TCM

Normale Menstruation

Eine normale Menstruation umfasst in der chinesischen Medizin 4-6 Tage, der Zyklus ist 26-32 Tage lang.

Das Blut ist anfangs hell und wird in der Mitte dunkler, gegen Ende der Periode wird es rosafarben. Am ersten Tag ist die Blutung schwächer, am 2. und 3. Tag wird sie stark und ebbt dann wieder ab. Das Blut hat keine Klumpen, Gewebsanteile und keinen Schleim. Es bestehen keine Schmerzen und das Blut fließt flüssig, ohne zu stocken.

Die Regelmäßigkeit spielt eine wichtige Rolle, es ist ein gutes Zeichen, wenn der Zyklus immer gleich lang ist, also nicht mehr als 5 Tage schwankt.

Menstruation in der TCM

Die Befragung über die Menstruation ist in der chinesischen Medizin sehr wichtig, auch dann, wenn die Menstruation nicht als problematisch empfunden wird  und kaum Beschwerden macht.

Die Art des Blutflusses gibt Auskunft über Prozesse und Körperfunktionen und kann zur Diagnose mit herangezogen werden.

Die oben beschriebene Menstruation, ist eine Bilderbuchmenstruation. Selten haben Frauen eine Menstruation wie sie sein soll. Der Körper ist ja auch etwas Lebendiges. Er reagiert auf innere und äussere Veränderrungen.

Wodurch verändert sich die Menstruation?

  • Wetter

kaltes trübes Wetter, kann die Menstruation verändern. Kälte kann dazu führen, dass der Blutfluss stockt. Die Blutung auf sich warten läßt, oder es kann zu Menstruationsschmerzen führen.

  • Ernährung

Fettes, reichliches Essen, kann zu Feuchtigkeit im Körper führen und zu Schleim im Blut. Zu wenig essen, kann zu verminderter Menstruation führen oder zum Ausbleiben der Menstruation.

Zu viele energetisch kalte Nahrungsmittel und zu viel Rohkost, kann zu Schleim im Blut, zu Klumpen und zu Schmerzen führen.

  • Reisen

Reisen können, den Menstruationszyklus verändern und zu kurzen oder zu langen Zyklen führen.

  • Stress

Kann zu Schmerzen oder zu Zyklusverschiebungen führen

  • Medikamente

Können sich sowohl auf die Menge des Blutes, als auch auf den Zyklus selbst auswirken.

  • Seelische Erschütterungen und Schocks

Können sich auf den Zyklus auswirken, den Zyklus verlängern oder verkürzen

  • Aborte und frühzeitige unbemerkte Abgänge

Eine Fehlgeburt kann die Menstruation veränder. Kommt es zu einem Abgang bevor eine Schwnagerschaft bemerkt wird, kann auch das sowohl den Zyklus, als auch die Art der Blutung verändern. Der Zyklus kann länge aber auch kürzer werden.

Gelegentliche Schwankungen sind normal

Es ist völlig normal, dass sich der Zyklus vorübergehend verändert. Ist er jedoch dauerhaft unregelmäßig, ist die Blutung zu stark oder zu schwach oder bestehen Schmerzen, dann ist das zwar keine Krankheit, es ist jedoch ein Hinweis, dass irgendetwas im Körper nicht reibungslos läuft.

In diesem Fall kann man die chinesische Medizin und die Akupunktur zu Hilfe nehmen.

 

 

Heilpraktiker Startseite