Kinderwunsch ab 40

TCM und Akupunktur bei Kinderwunsch ab 40

Kann eine Frau über 40 noch schwanger werden? Bringt es was zum Heilpraktiker zu gehen? Kann man das mit TCM und Akupunktur unterstützen?

Jede Frau, die einen Eisprung und einen regelmäßigen Zyklus hat kann schwanger werden, ganz gleich wie alt sie ist.
Richtig ist jedoch, dass im Laufe der Jahre die Fruchtbarkeit abnimmt. Selbst wenn es noch zum Eisprung kommt, sind die Eizellen nicht so reaktiv, sie lassen sich nicht so leicht befruchten und nisten sich auch nicht so leicht ein wie in jungen Jahren.
Allerdings ist nicht jeder Zyklus gleich. Es gibt Schwankungen wie überall im Leben.
Deshalb: Ja, Frauen über 40 können schwanger werden, aber es kann etwas länger dauern.
Vorausgesetzt natürlich, dass alles andere passt.
Das Spermiogramm sollte in Ordnung sein, die Eileiter durchgängig, die Gebärmutterschleimhaut gut aufgebaut und gut durchblutet.

Welche Rolle spielt der AMH Wert?

Wenn man natürlich schwanger werden will, meiner Meinung nach, keine!

Ich habe schon Frauen erlebt mit einem AMH Wert von 0,1, die natürlich schwanger geworden sind!

Der AMH Wert ist ein Wert welcher etwas über die Eizellreserven aussagt. Je niedriger dieser Wert umso erschöpfter angeblich die Eizellreserven und umso näher rückt das Klimakterium

Der AMH Wert verändert sich jedoch und kann auch steigen!

Der AMH-Wert ist bei künstlichen Kiwu Behandlungen wichtig!

Ich messe diesem Wert keine besondere Bedeutung zu. Interessant ist der AMH Wert, wenn es darum geht eine Hormonbehandlung zu machen, eine ICSI oder IVF. Bei einem niedrigen Wert reagieren die Eierstöcke nicht auf die Stimulation mit Hormonen und produzieren nur wenige und wenig brauchbare Eizellen.
Trotzdem können Frauen jeden Monat einen ganz normalen Eisprung haben und natürlicherweise schwanger werden.

Was kann man mit TCM und Naturheilkunde tun um das Schwanger werden ab 40 zu fördern?

  • Überprüfen ob es irgendetwas gibt was das schwanger werden erschwert oder behindert und es behandeln.
  • Die Eizellqualität verbessern mit chinesischen Kräutern und anderen naturheilkundlichen und homöopathischen Mitteln, Nahrungsergänzungsmitteln etc.
  • Die Gebärmutter optimal vorbereiten, wärmen und Qi-Stagnation beseitigen z.B. mit Akupunktur und Moxibution.
  • Die Ernährung überprüfen.

Es ist wichtig eine vorhandene gynäkologische Erkrankung oder eine hormonelle Schwäche naturheilkundlich zu behandeln um den Körper in einen optimalen gesundheitlichen Zustand zu bringen.

Wir können das Rad der Zeit nicht zurückdrehen, aber wir können den Körper unterstützen.
Ferner ist es oft hilfreich die seelische Seite anzuschauen, welche Beziehung eine Frau zu ihrem Körper und ihren weiblichen Anteilen hat und natürlich die Lebenssituation.