Ursachen für Rückenschmerzen

Rückenschmerzen und Schmerzen im Bewegungsapparat

Rückenschmerzen werden in der TCM mit Akupunktur behandelt um das Qi zu bewegen. Doch gleichzeitig geht es auch darum, die innere Ursache, die zu einer Qi Stagnation geführt hat zu beseitigen. Schmerzen im Bewegungsapparat wie Rückenschmerzen, Nackenschmerzen und Gelenksschmerzen sind oft nicht durch Schäden am Bewegungsapparat bedingt, sondern haben innere Ursachen. Bei Rückenschmerzen denken wir automatisch an Bandscheibenvorfälle und strukturelle Ursachen, also bedingt durch Haltungsfehler oder Schäden des Bewegungsapparates selbst. Doch in vielen Fällen liegt die Ursache in einem inneren Ungleichgewicht. Selbst andauernde Muskelverspannungen und dadurch bedingte Rückenschmerzen können eine innere Ursache haben.

Rückenschmerzen in der TCM

In der TCM werden Rückenschmerzen und Schmerzen ganz allgemein als Stagnation von Blut und Qi betrachtet, doch die Ursachen hierfür können vielseitig sein. Um nicht nur die Symptome zu behandeln und damit eine Therapie auch nachhaltige Wirkung zeigt, muss man deshalb auch die Ursache der Rückenschmerzen behandeln.

Rückenschmerzen im Lendenwirbelbereich

  • Nieren Schwäche

Schmerzen im unteren Rücken werden in der chinesischen Medizin mit den Nieren in Verbindung gebracht. Mit Nieren sind nicht die Organe Nieren gemeint, sondern der Nierenfunktionskreis.

Die Nierenenergie nimmt bei andauernder Belastung, häufigen Schwangerschaften und Geburten, Stress und erschöpfenden Lebensphasen ab. Also Folge kann eine Schwäche des Rückens mit tiefen Rückenschmerzen entstehen.

  • Feuchtigkeit und Nässe

Feuchtigkeit entsteht im Körper durch Qi Schwäche, nach Überarbeitung, Störungen der Mitte und des Magen- Darm- Traktes, Leberüberlastung und falscher Ernährung. Da Feuchtigkeit die Tendenz im Körper hat nach unten zu sinken, kann sie sich im unteren Rückenbereich festsetzen, Muskeln und Sehnen blockieren und Rückenschmerzen verursachen.

  • Nieren Yang Schwäche

Auch eine Nieren Yang Schwäche kann Rückenschmerzen verursachen und sogar Skoliosen und Bandscheibenvorfälle. Wenn das Nieren Yang zu schwach ist, dann fehlt das Feuer im Körper. Die aufrichtende und alles bewegende Kraft fehlt. Der Körper wird weich und kraftlos. Skoliosen und Bandscheibenvorfällen können eine Folge hiervon sein, mit entsprechenden Schmerzen.

Gelenkschmerzen

  • Können durch Blockaden aufgrund von Feuchtigkeit und Schleim herrühren. Das sind Ablagerungen, die in den Gelenken entstehen und nicht abtransportiert werden können.
  • Ein weiterer Grund ist Stagnation und Hitze, Hitze begünstigt Entzündungen. Sie kann im Körper durch Yin Mangel entstehen. Im Laufe des Lebens nimmt das Ni Yin ab, Gelenke und Sehnen werden nicht mehr gut ernährt. Frauen im Klimakterium und in den Wechseljahren können Gelenkprobleme dieser Art entwickeln.
  • Während Gelenk- und Sehnenprobleme bei Frauen nach der Geburt eher durch einen Blutmangel zustande kommen. Mit Blutmangel ist hier nicht zwangsläufig Eisenmangel gemeint.

Blut und Yin befeuchten die Gelenke. Aus westlicher Sicht kann ein Hormonmangel zu Gelenkproblemen führen, das geschieht in den Wechseljahren, im Klimakterium und bei Frauen nach der Geburt.

Muskelverspannungen

Harte Muskeln und ständige Verspannungen können durch Ablagerungen herrühren. Also durch Feuchtigkeit, die sich in den Faszien festsetzt und zu Verklebungen führt, oder durch eine mangelnde Befeuchtung durch Blut und Yin. Dadurch Verkrampfen die Muskeln und als Folge können Schmerzen entstehen.

Therapie bei chronischen Schmerzen

Bei chronischen Schmerzen ist es sinnvoll nicht nur symptomatisch den Bewegungsapparat zu behandeln, sondern auch nach dem inneren Grund zu suchen, der zu den Schmerzen führt. Akupunktur ist gut um die Energie im Körper zu bewegen und eine Stagnation von Blut und Qi zu beseitigen. Schmerzen sind immer eine Folge von Blut und Qi-Stagnation. Doch wenn man nicht die zugrundeliegende Ursache dafür behandelt, werden die Schmerzen immer wieder kommen.

Treten chronische Rückenschmerzen, Nackenschmerzen, Muskelverspannungen und Gelenkschmerzen auf, dann ist es deshalb ratsam nicht nur mit Akupunktur zu behandeln, sondern auch mit chinesischen Dekokten und anderen Mitteln, die helfen die eigentliche, innere Ursache zu beseitigen.

Behandlung von Rückenschmerzen in der TCM Praxis

Wir behandeln Rückenschmerzen mit der Traditionellen Chinesischen Medizin, dazu zählt die Akupunktur, Moxibustion, Tuina (Massageform), Schröpfkopftherapie und chinesischer Arzneimitteltherapie.

Weitere Informationen:

Über die Traditionelle Chinesische Medizin

Akupunktur

Behandlung mit chinesischer Medizin

Frage stellen oder Termin vereinbaren

 

Heilpraktiker Startseite

 

Ein Kommentar bisher - Was sagst du?

  1. Mia said:

    Danke für die guten Informationen zu Rückenschmerzen in der traditionell chinesischen Medizin. Einer Bekannter hat die Behandlung mit TCM geholfen. Seit dem überlege ich, ob ich mit meinem Rücken auch diesen Weg einschlagen sollte. Der Artikel hat mich jedenfalls darin bestärkt.

    2. Juli 2018
    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.