Amenorrhoe

Behandlung von Amenorrhoe mit TCM und Akupunktur

Frauen, die keine Regelblutung haben oder eine sehr unregelmäßige Blutung suchen sehr häufig Hilfe in der Naturheilpraxis, weil es von Seiten der Schulmedizin keine ursächliche Behandlung bei Amenorrhoe gibt. Die Therapie besteht in der Pilleneinnahme. Diese verbessert jedoch nicht das Problem, sondern verschärft es noch mehr. Häufig entstehen Amenorrhoe und Zyklustörungen nach jahrelanger Pilleneinnahme.

Die Post Pill Amenorrhö beschreibt das Ausbleiben der Menstruation nach Absetzten der Pille. Auch andere hormonelle Verhütungsmittel wie der Hormonring, können zu Amenorrhö führen. Der Hormonring wird oft als harmlos dargestellt, weil er angeblich gering dosiert und eher lokal wirkt. In meiner Praxis hatte ich jedoch sehr oft Patientinnen, die nach Verhütung mit dem Hormonring keine Periode mehr hatten.

Abgesehen von der Verhütung, bekommen viele junge Frauen sehr früh die Pille, weil sie keine regelmäßige Menstruation haben, oder weil hormonelle Probleme bestehen, die zu Beschwerden führen, wie beispielsweise Akne. Der Körper bekommt dadurch keine Chance sich selbst zu regulieren und einen stabilen Zyklus zu entwickeln. Das ist nicht gut, vor allem im Hinblick auf einen späteren Kinderwunsch.

TCM bei jungen Frauen mit hormonellen Störungen

Bei Amenorhö und hormonellen Störungen bietet die TCM sehr gute Möglichkeiten, die Menstruation wieder in Gang zu bringen. Besonders bei sehr jungen Frauen und Mädchen, die keine regelmäßige Menstruation haben oder andere Menstruationsproblemen bestehen, ist es ratsam zuerst die Naturheilkunde zu probieren und nicht gleich die Pille zu einzunehmen.

Amenorrhö frühzeitig mit TCM behandeln!

Durch die Einnahme der Pille wird nichts reguliert. Die Blutung setzt dann zwar ein, aber der Körper gewöhnt sich an die künstlichen Hormone und fährt seine eigene Produktion noch mehr herunter. Wenn dann Jahre später Kinderwunsch besteht ist es viel langwieriger, die Menstruation wieder in Gang zu bringen. Bei jungen Frauen, also gleich zu Beginn, ist es viel einfacher eine Amenorrhö und hormonelle Störungen naturheilkundlich zu regulieren.

Abgesehen davon sind künstliche Hormone in ihrer chemischen Struktur nicht immer absolut identisch mit den körpereigenen Hormonen. Somit erfüllen sie nur eine Teilfunktion.

Ein frühzeitiger Blick in die Kiste der Naturheilkunde lohnt sich!

Behandlung von Amenorrhoe in meiner Praxis:

Wenn die Menstruation ausbleibt dann kann das verschiedene Ursachen haben. Es kann sich um eine Ermüdung der Drüsen handeln. Entweder die verschiedenen Drüsen produzieren nicht mehr genügend Hormone, oder die Eierstöcke sprechen nicht auf die Hormone an. Es kann an der Hypophyse, der Schilddrüse oder den Eierstöcken liegen.

Aus der Sicht der chinesischen Medizin kann es sich um Yin- und Blutmangel handeln, oder um Qi und Yangmangel, oder um Qi Stagnation. Entweder der Körper hat nicht genügend Substanz zur Verfügung um Follikel zu nähren und das Wachstum zu fördern, oder die Funktion ist vermindert und der Körper hat nicht die Kraft einen Eisprung zu produzieren. Es kann auch eine Stagnation des Qi bestehen, sodass der Eisprung blockiert ist.

Was im Einzelnen genau vorliegt kann in einem persönlichen Gespräch, der Erstanamnese, geklärt werden. Die Behandlung von Amenorrhoe und unregelmäßiger Menstruation umfasst die TCM, Akupunktur, Kräuter, aber auch westliche Naturheilmittel.

Frage stellen oder Termin vereinbaren

Heilpraktiker Startseite