Grippale Infekte – Welche natürlichen Hausmitteln helfen?

Grippale Infekte aus der Sicht der Chinesischen Medizin – und was Sie tun können

Eine Erkältung fängt man sich ein wenn das Qi des Körpers, die Energie, geschwächt ist oder das äußere Pathogen so stark ist, dass das Immunsystem damit nicht fertig werden kann.

Das Qi welches das Immunsystem darstellt wird in der chinesischen Medizin als Wei Qi bezeichnet, es beschützt die äußeren Anteile des Körpers. Dazu gehört die Haut und die inneren Oberflächen, die Schleimhäute, vor pathogenen Faktoren.

Pathogene Faktoren können klimatische Einflüsse sein, wie Kälte, Wind, Nässe, Hitze, Trockenheit oder auch Viren und Bakterien, diese werden als Hitze bezeichnet.

Das Immunsystem – eine Frage des Qi

Das Qi und das Wei Qi des Körpers können durch viele verschiedene Faktoren geschwächt oder beeinträchtigt sein.

Der Körper gewinnt Qi über die Nahrung, über die Atmung und über die eigenen Reserven, die Nierenenergie. Um zu regenerieren braucht er Ruhepausen.

Überarbeitung verbraucht das Qi, schlechte, falsche oder mangelnde Ernährung oder Verdauungsprobleme führen dazu, dass das Qi über die Nahrung nicht richtig aufgebaut werden kann. Mangelnde Bewegung in der frischen Luft bewirkt, dass nicht genügend Sauerstoff und Qi aus der Luft aufgenommen werden kann.

Doch auch das Herz hilft Qi zu bilden, weil das Herz das Nieren Qi aktiviert welches wiederum eine große Rolle im Immunsystem spielt. Wenn das Herz ständig in Aufruhr ist, dann geht die Energie nach außen und verpufft, das ist bei starken emotionalen Belastungen und Stress der Fall.

Der Körper kann nicht richtig regenerieren, sondern verbraucht ständig seine Reserven.

Hektik, emotionaler Stress, schlechte Ernährung und wenig Bewegung an der frischen Luft sind Faktoren, die das Immunsystem schwächen.

Die Konstitution

Ein weiterer wichtiger Grund für ein schwaches Immunsystem ist eine von Haus aus schlechte Konstitution, sei es schon angeboren oder über eine exzessive Lebensweise geschwächt.

Manche Menschen werden nie krank und andere kränkeln das ganze Jahr über.

Wenn jemand nie krank wird, dann kann das ein Zeichen von einem ausgezeichneten Immunsystem sein oder das Immunsystem ist zu schwach um zu reagieren.

Was genau vorliegt kann man an den weiteren Symptomen und am Allgemeinzustand herausfinden. Oft haben Menschen, die nie krank werden, aber viele andere Wehwehchen haben, ein schwaches Immunsystem

Wenn Sie also das nächste Mal einen richtigen grippalen Infekt bekommen, mit Schweißausbrüchen und Fieber, dann ärgern Sie sich nicht, sondern denken Sie daran, dass ihr Immunsystem aktiv ist und reagiert.

Akute grippale Infekte und was man tun kann:

Am allerbesten ist es sich erst gar zu infizieren, das ist jedoch nicht immer möglich.

Das zweitbeste ist es, gleich zu Beginn, schon bei den ersten Anzeichen, bevor eine Erkältung ausbricht, sofort das Immunsystem zu aktivieren.

Sorgen Sie für warme Füße!

 Hausmittel bei beginnenden akuten grippalen Infekten:

  • heißer Ingwertee (pro Tasse: 2 Knoblauchzehengroße Stücke frischen Ingwer kleinschneiden und 5-10 Minuten mit 300-400 ml Wasser kochen)
  • 1-2 Tassen heißen Cystrosentee (2 Tel. Kraut mit 300 ml Wasser, 5 Minuten kochen! Nicht nur aufbrühen) Heiß trinken!
  • Propolistinktur in etwas Wasser schluckweise trinken.
  • Schüssler Salz: Ferrum Phosphoricum D12 bei beginnenden Halsschmerzen
  • ½ Tel geriebener scharfer Meerrettich mit ½ Tel. gerieber frischer Ingwer mit heißem Wasser überbrüchen, etwas frischen Zitronensaft und Honig dazugeben. Heiß trinken!
  • Echinaceatropfen hoch dosiert. 30-40 Tr. in etwas Wasser geben und trinken, sofern keine Allergie gegen Korbblütler vorliegt.

Und ab ins Bett!

Husten

Husten ist ein Zeichen dafür, dass die Erkältung tiefer gegangen ist.

Jetzt geht es darum die Lungenfunktion zu unterstützen und den Schleim, der sich bildet zu lösen und abzuhusten.

Pflanzen, die gut bei Husten helfen sind Thymian, Spitzwegerich, Huflattich.

Hierbei sind die gängigen Husten-  und Bronchialmischungen aus der Apotheke gar nicht so schlecht, doch Achtung, diese Mischungen aus Drogerie und Apotheke sind meist sehr warm und trocknend und können die Lungenschleimhäute und somit ihre Funktion beeinträchtigen. Dadurch kann ein akuter Husten oft in einen trockenen Reizhusten übergehen, der sich hartnäckig über Wochen halten kann.

Deshalb, wenn Sie diese Teemischungen verwenden, was durchaus empfehlenswert ist, dann fügen Sie einen Schuss Zitronensaft und viel Honig hinzu. Davor lassen Sie den Tee etwas abkühlen um die wertvollen Bestandteile des Honigs nicht zu zerstören.

Schüssler Salze

Bei lockerem Husten mit viel Schleim nehmen Sie Natrium Sulfuricum D6,  Nr. 10

Bei krampfartigem Husten, Magnesium Phosphoricum D6, Nr. 7

Wenn der Husten abends schlimmer wird, Kalium Sulfuricum D6, Nr. 6

Trockener Husten und Reizhusten

Fencheltee und Süßholzwurzel mit viel Honig

Efeusirup

Isländisch Moos

Haferbrei oder Hafersuppe:

Etwas Haferflocken, ein kleines Stück Ingwer, 1 Eßl Leinsamen lange kochen, etwas Zimt dazugeben und mit Honig süßen.

Schüssler Salze bei trockenem Husten, Ferrum Phosphoricum D12 Nr. 3, Natrium Chloratum D6, Nr.8, Silicea D12, Nr. 11 (wenn es sich wund anfühlt)

Halsschmerzen

Salbeitee, 1 Tel Salbei mit 0,5 Liter Wasser 5 Minuten kochen!, damit gurgeln, und ein paar Schlucke davon trinken.

Propolistinktur in etwas Wasser geben und schluckweise langsam trinken, dabei möglichst lange im Rachen behalten.

Schüssler Salze

Calcium Phosphoricum Nr. 2

Ferrum Phosphoricum Nr. 3

Kalium Chloratum Nr. 4

Eitrige Halsschmerzen

Natrium Phosphoricum Nr. 9 und Silicea Nr. 11

Hals befeuchtend

Bonbons mit Honig, Fenchel und Salbei

Hulubapastillen, von Nestmann

Hafersuppe (siehe oben)

Chronische Infekte, Ursachen und Behandlung:

Hält sich eine Erkältung, der Husten, die Halsschmerzen oder die verstopfte Nase hartnäckig, dann sollten Sie an eine konstitutionelle, ganzheitliche Behandlung denken und nicht zu lange warten.

Eine verschleppte Erkältung hat damit zu tun, dass das Qi des Körpers nicht stark genug ist mit einer akuten Erkrankung fertig zu werden und gleichzeitig schwächt dieser Zustand das Qi immer mehr- ein Teufelskreis.

Ein schwaches Immunsystem hat viele unterschiedliche Ursachen, was es im Einzelfall ist muss man in einem Erstgespräch und Untersuchung herausfinden um dann entsprechend behandeln zu können.

Ein paar Vitamine allein werden es nicht tun.

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.